Harald Schmel­zer

Schrift­füh­rer im Vor­stand der AWO Haan / Fahr­ten für Geh­be­hin­der­te / Harry’s Film­treff /
Betreu­er für Ehren­amt­ler/-innen / Redak­tio­nel­le Ände­run­gen der Home­page der AWO

Bei der AWO seit:2014
Ehren­amt­lich tätig seit:2014
War­um bin ich Mit­glied der AWO und hier ehren­amt­lich tätig?Mei­ne ehe­ma­li­ge Nach­ba­rin frag­te mich, ob ich ab und zu eini­ge älte­re Damen und Her­ren mit Geh­be­hin­de­run­gen mit dem AWO-Bus durch die Gegend kut­schie­ren könn­te. Ich sag­te „JA“. Das war im Okto­ber 2014. Fünf Mona­te zuvor wur­de ich pen­sio­niert. Ich hat­te Zeit und gera­de nichts bes­se­res zu tun. Ich merk­te schnell, dass ich mei­ne Kennt­nis­se, Inter­es­sen und Hob­bies in der Arbei­ter­wohl­fahrt ein­brin­gen, Men­schen hel­fen und unter­stüt­zen kann und dafür sehr viel Dank­bar­keit erfah­re. Seit 2016 bin ich auch Mit­glied in der AWO. Als Sozi­al­ver­band soll­te man eine star­ke Gemein­schaft bil­den, um auch in der Öffent­lich­keit Gehör zu fin­den. Da zählt jede Stim­me!
Mein beruf­li­cher Wer­de­gang:Nach mei­ner Aus­bil­dung als Ver­si­che­rungs­kauf­mann habe ich mich für zwei Jah­re als Sol­dat auf Zeit ver­pflich­tet. Aus zwei Jah­ren wur­den 35. Ich war Berufs­of­fi­zier in der Luft­waf­fe und im Bereich Per­so­nal in Nörvenich/​Iserlohn/​Fürstenfeldbruck und Düs­sel­dorf tätig. Mit Voll­endung des 55. Lebens­jah­res erhielt ich die Ver­set­zungs­ur­kun­de – in den Ruhe­stand. Es ist schön – noch im vol­len Saft ste­hend – viel Zeit zu haben. Da wir – mei­ne Frau Ursu­la und ich – kei­ne Kin­der haben, ist mein Haupt­an­lie­gen „schwä­che­re“ Mit­men­schen zu hel­fen und zu unter­stüt­zen. Seit 2019 bin ich zudem ehren­amt­li­cher Rich­ter – also Schöf­fe – beim Land­ge­richt in Wup­per­tal.
Mei­ne Hob­biesKul­tur­ver­an­stal­tun­gen / Rei­sen / Foto­gra­fie­ren / Rei­se­re­por­ta­gen erstel­len / Moun­tain­bi­ken / Motor­rad­fah­ren / Kochen – Gril­len / Organsia­ti­on von Tou­ren für Geh­be­hin­der­te / Inter­net / usw.
Mei­ne Lieb­lings­mu­sik:Sting / Pink Floyd / Gene­sis / Jet­hro Tull / Deep Pur­p­le usw. // Seit­dem wir im Kul­tur­ring Haan sind begeis­te­re ich mich auch für klas­si­sche Musik – sogar Opern haben es mir ange­tan // Auch Cross-Over-Ver­an­stal­tun­gen z.B. Klas­sik i.V. mit Hip Hop sind span­nend. Also alles – aus­ser Schla­ger.
Mei­ne Stär­ken:soll­ten ande­re bewer­ten
Hast Du ein Vor­bild?Nein
Hast Du ein Mot­to?Als ich mei­ne ers­te Offi­ziers­stel­le in Fürs­ten­feld­bruck antrat weih­te mich der dor­ti­ge Kom­man­deur in die bay­ri­sche Phi­lo­so­phie ein:

„Erst dean ma amoi nix,  (erst tun wir mal nichts)

dann miaß ma moi schaung (dann schau­en wir mal)

und dann wean ma schon seng“ (und dann sehen wir schon)

Ein gute Lebens­weis­heit, da sich vie­le Pro­ble­me – ohne jeg­li­ches Zutun – von allei­ne lösen.

Also: „Bloss kein Stress!“ – „Dafür ist das Leben viel zu schön!“

zurück