Aktuelles

Der AWO-Treff öffnet ab 22.06.2020 für spezielle Gruppen wieder seine Pforten: 

„Achtung –  Vorschriften sind zu beachten!!!!!“

Es sind folgende Angebote geplant:

Fußpflege: montags von 10-13 Uhr und donnerstags 13-16 Uhr

Handarbeitskreis:  ab 22.06. jeweils montags von 13-16 Uhr

Kreativgruppe: ab 24.06. jeweils mittwochs von 09.30-12 Uhr

Demenzsprechstunde: monatlich jeweils 4. Mittwoch im Monat beginnend am 24.06. jeweils von 17 -18 Uhr

AWO-Band-Probe: ab 25.06. jeweils donnerstags von 10-12 Uhr

Donnerstags-Cafe: ab 25.06. jeweils donnerstags von 14-17 Uhr   ….Harry ist bereit zur Unterhaltung einige Urlaubsfilme zu zeigen…

Bingo: ab 07.07. jeweils der erste Dienstag im Monat von 14-16 Uhr

Runder Tisch für Pflegende Angehörige und Betreuende von Menschen mit Demenz:  ab 07.07. jeweils der erste Dienstag von 19.30 – 21 Uhr

Folgende Regeln sind aufgrund der Corona-Pandemie einzuhalten:

Jeder Besucher hat bei Betreten der Einrichtung eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Jeder Besucher hat nach Betreten der Einrichtung die Hände zu desinfizieren.

Es ist ein Abstand von mindestens 1,5 m zwischen den Besuchern einzuhalten.

Jeder Besucher muss zum Nachvollziehen einer etwaigen Infektionskette seine Kontaktdaten hinterlassen.

Personen mit charakteristischen Krankheitssymptomen (Infektion der Atemwege) dürfen sich nicht in unseren Räumlichkeiten aufhalten.

Einlass der jeweiligen Gruppen zu den angegebenen Zeiten. Bitte kommen sie pünktlich, aber nicht zu früh!!

Höchstteilnehmerzahl je Gruppe:  10 Personen

Telefonische Anmeldung beim AWO-Treff ist notwendig, damit die Teilnehmerzahl kontrolliert werden kann!!

Es werden getrennte Ein- und Ausgänge organisiert.

Ein Taxidienst ist derzeit nicht möglich.


Haaner Einkaufshilfe zu Coronazeiten

Telefon 2550 (AWO Haan)

Auf dem kurzen Wege kann die 2550 in Haan (Vorwahl: 02129) angerufen werden. Die Mitarbeiterinnen der AWO organisieren dann das Einkaufen durch die HelferInnnen. Das Telefon ist von Montag bis Donnerstag von 09.30 Uhr bis 16.00 Uhr, freitags bis 13.00 Uhr besetzt. Ansonsten nimmt der Anrufbeantworter die Wünsche auf, die dann zeitnah erledigt werden. Um alles zu vereinfachen, wird das Geld zum Einkaufen, vorgelegt. Dazu hat die Bürgerstiftung einen Fonds von 5000 Euro zur Verfügung gestellt. Die Einkaufssumme kann dann später einfach überwiesen werden. Hilfe geht vor Aufwand!

Natürlich müssen die HelferInnen sich schützen und die Hygienevorschriften beachten. Sie werden Abstand halten, die Einkaufsware vor der Tür abstellen und den Kasssenbon und eine weitere Information zur Bezahlung auf die Fußmatte legen.

Alle Beteiligte bieten Ihre Hilfe sehr gerne an und warten auf die Anrufe.

Alle Fahrten und Exkursionen  sind abgesagt.

Das Sommerfest wird abgesagt.

Sorgentelefon 2550: Wenn Sie Sorgen oder Probleme haben, zögern Sie nicht uns anzurufen. Wir sind  von Montag bis Donnerstag von 09.30 Uhr bis 16.00 Uhr und Freitag bis 13.00 erreichbar.

Unser Mahlzeitendienst „Essen auf Rädern“ steht Ihnen weiterhin wie gewohnt zur Verfügung.

Auch das Telefon der „Taschengeldbörse“ Mobil: 0151 645 906 15 ist weiterhin erreichbar.

Die Beteiligten der Haaner Einkaufshilfe sind:

Die Bürgermeisterin der Stadt Haan

Bürgerstiftung für Haan und Gruiten

GAL-Jugend

Das Jugenparlament

Taschengeldbörse

Junge Union (integriert Ihr Projekt Einkaufshelden)

JUSOS (integrieren Ihre Einkaufshilfe)

Geflüchtete wollen helfen

Die AWO

Der Seniorenbeirat

Die katholische Kirche Haan

Die evangelische Kirche Haan