Projektziele und Inhalte

gaumenfreudenDer Kochkurs richtet sich an Senioren die in Gesellschaft kochen lernen  bzw. erlerntes Kochen  verbessern wollen. Dazu zählt auch das Wissen über Ernährungslehre sowie ausgewogenes gesundes Essen zu erweitern und Tipps zum täglichen Einkauf auszutauschen.

Bei regelmäßigem Besuch der Teilnehmer kann Lebensqualität und Gesundheitsbewußtsein, durch gesünderes Essen und gemeinschaftliches Beisammensein, gefördert und hinzu gewonnen werden. Darüber hinaus bietet die Zeit des Kochkurses, mit anschließendem Essen, die Möglichkeit zum gesellschaftlichen Austausch der Kursteilnehmer.

Lust auf Essen

Wenn Essen und Trinken nur geschieht, weil man „muss“, ist es weder mit Lust noch mit Genuss verbunden und kann so zu einer mühsamen Angelegenheit werden,  vor allem wenn man wenig Appetit hat. Zum Essen gehört daher auch ein hübsch gedeckter Tisch. Es soll nicht immer das Alltagsgeschirr benutzt werden,  sondern auch das „Gute“, wenn es solches gibt. Freunde oder gute Bekannte dazu einzuladen, macht das Essen zu einem Fest.

 

Es sollen keine aufwendigen Menüs zubereitet werden.  Auch  exotische Zutaten  sind nicht erforderlich. Zur Verwendung sollen Lebensmittel aus dem Supermarkt und vom Wochenmarkt kommen, wie es im täglichen Leben auch der Fall ist. Natürlich muss auf kalorienbewusstes Essen geachtet werden und die Kochrezepte richten sich danach. Hierzu ist umfangreiche Literatur vorhanden.

Kalorienbedarf

Der Teilnehmer soll sich an dem für ihn persönlich bestimmten täglichen Kalorienbedarf orientieren Sollgewicht nach Broca: Körperlänge in cm minus 100 (bei Frauen zusätzlich minus 10%)

Zur Ermittlung des individuellen täglichen Kalorienbedarfs entsprechend der Arbeitsleistung soll nachfolgende Faustregel angewendet werden: Leichte Arbeit:  32 kcal/kg Körpergewicht, mittelschwere Arbeit : 37 kcal/kg Körpergewicht, schwere Arbeit : 45 kcal/kg Körpergewicht.

Es ist davon auszugehen, dass ein älterer Mensch mit 32 kcal/kg auskommt. Wahrscheinlich eher mit weniger. Beispiel: Ein Mann ist 175 cm groß und wiegt 82 kg. Das Sollgewicht beträgt 175 minus 100,

also 75 kg. Bei einer Frau sind davon noch 10% = 7,5 kg abzuziehen. Die benötigten Kalorienmengen  sind also für den Mann 75 x 32 kcal = 2400 kcal und für die Frau 67,5 x 32 = 2160 kcal Tagesbedarf.

 

Hilfsmittel

Kochbuch „Mir schmeckt`s  wieder“ Claudia Mennebröcker, Jörn Rebbe, Udo Keil- Trias Verlag

„Lieblingsrezepte für Diabetiker“ Nelson Müller- Gräfe und Unzer Verlag München

Kalorientabelle: Berlin – Chemie Kundenservice

Infos:   www.aq-nrw.de   Handlungsfelder: Sich versorgen

 

Ablauf

Auf die Empfehlung eines bestimmten Kochbuches wird bewusst verzichtet. Meist sind in der „Hausbibliothek“  umfangreiche Sammlungen vorhanden. Rezeptsammlungen können auch im Internet abgefragt werden z.B. unter  www.chefkoch.de . Hier bietet sich an, die Zutaten  grammgenau und pro Person auszurechen.

 

Bei  jedem Treffen der Teilnehmer (max. drei) sollen auch folgende Themen behandelt werden:

Kalorienbedarf – Kalorientabelle/Austauschtabelle

Lecker und gesund – Abwechslungsreiche Ernährung, Zusammenstellung der Mahlzeiten.

Rund um Einkauf, Lagerung und Zubereitung – Lebensmittel für den Vorrat, praktische Fertigprodukte,  Ablaufdaten im Blick haben, Schädlingsbefall, verdorbene Lebensmittel.

Küchenutensilien für die Zubereitung – Auflistung der Utensilien, praktische Küchenhelfer,  weitere, hilfreiche Haushaltsgeräte.

Tipps und Tricks bei speziellen Problemen – Appetitlosigkeit oder kein Durst,  Verdauungsstörungen, Unverträglichkeiten und Allergien, Zahnprobleme, Schluckstörungen, ungewollter Gewichtsverlust.

Rezepte

Die Rezepte sind jeweils für 1 bis 2 Personen erstellt und umfassen die Bereiche

Frühstückszubereitung, Suppen und Eintöpfe,  Mittagessen, Kleine Gerichte, Süßspeisen und Desserts,  Abendessen und Salate, Leckereien für Gäste.

Die Teilnehmer entscheiden für die nächste Kochstunde was gekocht werden soll, den Ort der Kochstunde und wer den Einkauf tätigt.

Hier geht es zurück zur Startseite.